KREBS HEILEN

KREBS HEILEN

IN 12 TAGEN

Diagnose Krebs

Krebs heilen ist noch nicht möglich, Krebs vermeiden bzw. das Riskio zu senken ist möglich. Diagnose Krebs ist für die Schulmedizin und Pharmaindustrie ein gigantisches Geschäft. Für den Betroffenen oft ein Todesurteil. Mein Vater starb an Lungenkrebs. Seine letzten Wochen verbrachte er im Spital, zugedröhnt mit starken Schmerzmitteln, Metastasen in allen Organen, von seinen Ärzten aufgegeben, von Schwestern ruhig gestellt. Hätte ich damals Mark Sircus gekannt, wäre mein Papa um eine Überlebenschance reicher gewesen. Ich möchte in diesem Artikel unheilbar Kranken und ihren Angehörigen einen alternativen Weg, abseits von Chemotherapie aufzeigen. Krebs ist kein unabwendbares Schicksal, mit dem wir uns tatenlos abfinden müssen. Kämpfen lohnt sich immer, mit 70, 80 oder noch mit 100 Jahren.

Wie entsteht Krebs?

Krebs ist die Bezeichnung für eine Erkrankung, die durch ungebremste Zellvermehrung, bösartige Gewebsneubildung und Ausbreitung im Organismus gekennzeichnet ist. Die Schulmedizin entfernt diese Tumore, ohne die Ursache für das Wachstum zu erkunden. In der Regel kommt es nach der Entfernung zu einer Neubildung und das ganze Spiel beginnt von vorne, inklusive Amputationen, Haarausfall und Chemotherapie.

Was unterscheidet eine Krebszelle von einer gesunden Zelle?

Das wichtigste Unterscheidungsmerkmal ist der Stoffwechsel. Während eine gesunde Zelle Sauerstoff benötigt, ernährt sich die Krebszelle anaerob. Sie benötigt 15 mal soviel Zucker wie eine gesunde Zelle. Die Krebszelle benötigt (schafft sich) durch anaerobe Glykolyse ein saures Milieu von 6,5 bis 6,9. Eine gesunde Gewebezelle hat einen ph-Wert zwischen 7,2 und 7,4. Sinkt die Sauerstoffversorgung in einer gesunden Zelle, funktioniert sie nicht mehr richtig. Die Nährstoffversorgung und Abfallentsorgung ist nicht mehr möglich, die Zelle stirbt. Rauchen ist ein Zellgift, weil es den Blutsauerstoff durch Kohlenmonoxid ersetzt. Der Ausbruch schwerer Krankheiten eine Zeitfrage.

Die Hauptursache von Krebs ist der Übergang der Körperzellen von normaler Sauerstoffatmung zu anaerober Zellatmung.

Otto Warburg

Neben der niedrigen Sauerstoffkonzentration befindet sich auch die Kohlenstoffdioxidkonzentration auf niedrigem Niveau. Der Zellstoffwechsel der Krebszelle entspricht der von Hefen und Pilzen (Candida). Breiten sich Pilze im Körper aus, so hat auch Krebs gute Voraussetzungen. Sauerstoffmangel ist also ein Hauptauslöser für Krebs.

Was macht deinen Körper sauer?

  • Stress
  • Rauchen
  • Ernährung
  • Sport
  • Bewegungsmangel
  • Umweltbelastungen
  • Medikamente

Krebs heilen Einkaufsliste

  • Indikatorpapier (pH-Teststreifen)
  • Natron
  • Honig
  • Apfelessig
  • Zitronen

12-Tage Krebstherapie

Therapieziel ist die Auflösung von Krebszellen durch Regulierung des Säure-Basenhaushaltes. An dieser Stelle empfehle ich Mark Sircus NATRIUMBICARBONAT Krebstherapie für jedermann zu lesen. Beachte den Haftungsausschluss für Schäden aller Art, die aus der nachstehenden Anwendung entstehen können. Der Arzt deines Vertrauens kann deine Entscheidung beeinflussen und sollte über dein Vorhaben informiert werden. Neben der Azidose (Übersäuerung des Blutes) kann es auch zu Alkalose kommen. Hier steigt der pH-Wert des Blutes über 7,45 und das kann ebenso lebensgefährlich sein, wie ein Absinken unter 7,35. Übertreibe die Zufuhr von Natriumhydrogencarbonat nicht und nimm über den Tag verteilt höchstens 3,5 TL zu dir.

Kampf um Troja

Mit der List des Odysseus nähern wir uns der Krebszelle. Wir wissen, Krebszellen lieben Zucker und deshalb füttern wir sie mit Honig. In den Honig mischen wir Natron (1TL Natron auf 2TL Honig), das nun ebenfalls in die Krebszelle gelangt und ihren pH-Wert anhebt. Das führt zum Zelltod und zum Sieg über Krebs.

Wir beginnen die Einnahme auf nüchternen Magen. So stellen wir sicher, dass das Honig-Natrongemisch nicht von der Magensäure neutralisiert wird und rasch in den Dünndarm und restlichen Körper gelangt. Abends wiederholen wir die Prozedur und wünschen den Krebszellen eine letzte Gute Nacht.

Im Internet liest man auch das Gemisch auf kleiner Flamme zu erwärmen. Da der Honig flüssig ist kann dieser Punkt übersprungen werden. Natron sorgt für eine Anhebung des pH-Wertes. Das verbessert die Sauerstoffversorgung der Zellen und entzieht vielen Krankheitserregern das benötigte saure Milieu. Damit Natron seine Wirkung nicht nur extrazellulär entfalten kann, ist der Zuckertrick erforderlich. So gelingt die Passage der Zellmembran der Krebszelle und ihre umgehende Zerstörung.

Es ist wichtig Gewebezellen über 12 Tage basisch zu halten. Zur Kontrolle dienen uns pH-Streifen. Überprüfe deinen Urin-pH die nächsten 12 Tage so oft wie möglich. Der Wert sollte zwischen 7,4 und 8 gehalten werden. Meide in dieser Zeit starke Säurebildner wie Zucker, Aspartam, Fastfood, Alkohol, Cola oder Energydrinks.

Eine gesunde, überwiegend basische, Ernährung und regelmäßige Bewegung kann langfristig deinen Gesunheitszustand verbessern. Durch Einnahme von Natron erreichst du eine Erhöhung der Sauerstoffkonzentration in deinen Gewebezellen in wenigen Tagen. Kein Medikament kann Bewegung ersetzen. Treppensteigen und Haushaltsarbeit sind ein erster Schritt zu einem gesünderen Leben. Fast Food Fans und Mehlspeistiger sind langfristig mit einer ganzen Reihe an Zivilisationskrankheiten konfrontiert. Noch schlimmer als falsche Ernährung ist die Auswahl deiner Getränke. Wer Wasser durch Softdrinks, wie Cola und Energydrinks, ersetzt, verkürzt die Spanne seiner Gesundheit um viele Jahre und bekommt, hier lügt die Werbung nicht, Flügel verliehen. Amen.

KREBSZELLEN BRAUCHEN ZUCKER

GESUNDE ZELLEN BRAUCHEN SAUERSTOFF

zucker-macht-chronisch-krank
Zucker macht chronisch krank